News

polisphere Flamme blau
Weibliche Parlamentarierinnen mit geringem Redeanteil im Bundestag

Der geringe Anteil von Frauen im Bundestag (35 %) spiegelt sich in dem Anteil von Redebeiträgen, definiert als Reden, Erwiderungen, Kurzinterventionen und Zwischenfragen, weiblicher Abgeordneter (33,9 %) wider. Das ergab eine Analyse von polisphere. Damit haben sich weibliche Abgeordnete bis zur Sommerpause in dieser Legislaturperiode durchschnittlich 26,7 Mal zu Wort gemeldet, ihre männlichen Kollegen 28,1 Mal. Auffällig sind dabei Abweichungen zwischen Redeanteilen und Gender-Proportionen innerhalb der Parteien. So verzeichnen…

APCO
Wie gut kommuniziert die Ampelregierung?

Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung sind unzufrieden über die Kommunikation der Bundesregierung, so eine Analyse des Beratungsunternehmens APCO. Insbesondere beim Thema des Russland-Ukraine-Kriegs bekommt die Ampel von 72,6 % der Befragten schlechte Kommunikationsnoten. Gefragt nach den Faktoren, die ihnen bei politischer Kommunikation besonders wichtig sind, betonten alle Altersklassen Glaubwürdigkeit (60,4 %) und Ehrlichkeit (67,4 %) als zentral. In der öffentlichen Berichterstattung erhielt die Ampel, so die Analyse, durchgehend ein…

Parteien Nachrichtenlinks
Welche Parteien teilen nicht vertrauenswürdige Nachrichtenlinks?

Die Fraktion der AfD verbreitet mit 1,8 % ihrer Tweets mitAbstand die meisten nicht vertrauenswürdigenNachrichten unter allen Fraktionen des Bundestags. Das geht aus einer Studie über US-amerikanische, britische und deutsche Parteien hervor. CDU und CSU teilen demnach 6,3 Mal so oft solche Quellen als die SPD. So weisen bei Mitgliedern der Unions-Bundestagsfraktion 0,18 % aller auf Twitter geteilten Nachrichten zu unglaubwürdigen Links, bei der SPD sind es 0,03 %….

FES Friedrich Ebert Stiftung
Wählerpotenziale von CDU/CSU und SPD

CDU/CSU verfügten in den Bundestagswahlen 1998 (55%), 2017 (68 %) und 2021 (51 %) über ein schwankendes Wählerpotenzial, das die Union während der letzten drei Bundestagswahlen immer weniger ausschöpfte. Das ergab eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die SPD verzeichnete hingegen ein recht stabiles Potenzial von 66% im Jahr 1998, 70 % im Jahr 2017 und 64 % bei der letzten Bundestagswahl. Dieses wusste die Partei allerdings in äußerst unterschiedlichem Ausmaß…

Bildschirmfoto 2022-09-23 um 21.43.56
Nominierungsphase für Innovation in Politics Awards eröffnet

Wer innovative Projekte und Initiativen kennt, die sich für eine demokratischere, inklusive und nachhaltige Zukunft einsetzen, kann diese noch bis zum 15. November bei den Innovation in Politics Awards anmelden. Eine europaweite Citizens-Jury aus 1000 Personen wird anschließend die Gewinner und Finalisten in acht Kategorien auswählen: Demokratie, Klimaschutz, Demokratietechnologien, Bildung, Regierungsführung, sozialer Zusammenhalt, lokale Entwicklung und Partei-Innovation. Die Preise werden dann im Mai 2023 verliehen.

Altmaier
Entscheidungen über Wechsel in Privatwirtschaft

Die Bundesregierung hat seit August 2021 über Wechselwünsche in die Wirtschaft von vier ehemaligen Bundesminister:innen entschieden. Laut der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke baten Peter Altmaier, Helge Braun, Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Andreas Scheuer um eine Freigabe. Außerdem wurde bekanntgegeben, welche Kontakte die derzeitige Regierung mit ihnen hatte.

Faktenkontor
Twitter ist die Sphäre der Einflussreichen

Zwar nutzen nur 29 % der Deutschen mit Internetanschluss Twitter, aber 49 % aller Meinungsbildner:innen wie Publizist:innen, Politiker:innen oder Führungskräfte in der Wirtschaft betreiben einen aktiven Account. Bei Influencer:innen, die ihren Erfolg beispielsweise auf Youtube oder in der Blogosphäre haben, sind es gar 82 %. Das ergab der diesjährige Social-Media-Atlas der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Demnach finden sich Meinungbildner:innen auch überproportional auf Berufsplattformen zu 43 %. Andere Menschen nutzen LinkedIn (24 %) und Xing (21…

TikTok
TikTok-Suchen führen zu Desinformation

Die Suchfunktion der Video-Streaming-Plattform TikTok führt systematisch zu Desinformationen. Das geht aus einer Untersuchung von NewsGuard, einer Initiative gegen Desinformationen, hervor. Demnach führt eine Suche oft verwendeter politischer Anfragen wie „Russia Ukraine war“, „school shootings“, „midterm elections“ oder „Covid-19“ zu Ergebnissen, von welchen 19,4 % Desinformationen enthalten. Die Analyse konnte außerdem zeigen, dass TikTok weitaus polarisierendere Ergebnisse listet als Google. So führt die Suche „Covid-19 Impfung“ nicht zu Informationen über verschiedene Vakzine…

Notorius
Wie russische Propaganda in den Bundestag gelangt

Eine aktuelle Fallstudie über die Verbreitung russischer Desinformation skizziert den Informationsfluss über das Verschwörungsnarrativ amerikanischer Biowaffen in der Ukraine bis in den Bundestag. Der Weg führt von gefälschten Dokumenten über Aerosole versprühende Drohnen über die Publikation in einer Kreml-Postille, die deutsche Nachrichtensprecherin Eva Hermann und Russlandpropagandistin Alina Lipp. Zudem wird diese Meldung zur gleichen Zeit im amerikanischen Sender Fox News ausgestrahlt. Kurze Zeit später, am 25. März 2022, spricht AfD-Politiker Steffen…

EFCSN
Neuer Kodex für Faktencheck-Organisationen

Mehr als 40 europäische Faktencheck-Organisationen haben sich auf einen gemeinsamen Kodex geeinigt. Darin werden Arbeitsstandards ihrer Methodik, Ethik und Transparenz festgelegt. So ist beispielsweise vorgesehen, dass Fact-Checker:innen Korrekturen bei eigenen Fehlern öffentlich machen müssen. Auch Beschwerde- und Sanktionsmaßnahmen bestimmt der Kodex. Als höchste Strafe ist der Ausschluss aus dem Verband, dem European Fact-Checking Standards Network, vorgesehen. Koordiniert wird die Initiative unter anderem von der deutschen Factchecking-Organisation Correctiv.

1 2 3