Meldungen aus dem Politikbetrieb


Call für re:publica 2023

Unter dem Motto „Cash” veranstaltet die re:publica Berlin auch im kommenden Jahr das seit 2007 stattfindende Festival für die digitale Gesellschaft. Zu den Leitthemen zählen unter anderem der Einfluss des technologischen Fortschritts auf die Arbeitswelt, Veränderungen durch Digitalisierung auf die Vermittlung von Wissen und digitale Tools für den Umweltschutz. Wer dazu eigene Ideen oder Beiträge einbringen möchte, kann das noch bis zum 14. Februar 2023 tun.

Deutschland mit positivem internationalen Einfluss

Deutschland kann die internationale Politik in den kommenden Jahren positiv beeinflussen, finden 75 % der Befragten einer Ipsos-Umfrage. Für seinen “World Affairs Report” hat das Marktforschungsunternehmen 32.000 Menschen in 33 Ländern befragt. Besser als Deutschland schneidet bei den Befragten nur Kanada ab (81 %), die Wahrnehmung der USA verbessert sich, während Russland drastisch an Ansehen verliert.

Erste Nationale Strategie gegen Antisemitismus

Zum ersten Mal hat die Bundesregierung vergangene Woche eine Nationale Strategie gegen Antisemitismus beschlossen. Ziel ist es, jüdische Lebensrealitäten in Deutschland sichtbarer zu machen und Antisemitismus auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen entgegenzutreten. Anhand von fünf zentralen Handlungsfeldern und drei Querschnittsdimensionen soll die Strategie diversen öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen bei der Antisemitismusbekämpfung Orientierung bieten und für die praktische Arbeit genutzt werden.

Neues Online-Magazin für strategische Politikgestaltung

Mit „Freiheit|Macht|Politik“ startet ein neues Online-Magazin zu den Themen strategische Politikgestaltung und Analyse. Die Inhalte werden sich im „Spannungsfeld von Macht und Freiheit“ bewegen und sollen Lösungsansätze für die Politikgestaltung präsentieren. Die Redaktion besteht aus Dominik Meier, Christian Blum und Konstantin Bätz; in den ersten Gast-Beiträgen geht es z.B. um Meinungsfreiheit oder die Gestaltungsmacht von KI-Systemen.

Umfrage zum GovTech-Standort Deutschland

Deutsche GovTech-Startups haben in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen vor allem Kreise und Kommunen als Hauptkunden (52%), der Verkaufsprozess gestalte sich aber recht langwierig (77%). Dies ist eines der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter GovTech-Gründer:innen, die vom baden-württembergischen InnoLab_bw und dem Technologieunternehmen GovMind durchgeführt wurde, um herauszufinden, wie Startups mit dem öffentlichen Sektor zusammenarbeiten.


Unsere politnews


Ampel ohne mannschaftliche Geschlossenheit
Die politnews vom 05. Dezember 2022 GovTech-Standort Deutschland | Neues Online-Magazin für strategische Politikgestaltung | Erste nationale Strategie gegen Antisemitismus | Call für re:publica 2023 | Deutschland mit positivem internationalen Einfluss u. v. m. WAHLTREND: Alle verlieren, bis auf Union und Linke | BUCH: Der seltsame Sieg. Das Comeback der SPD und was es für Deutschland bedeutet | TWEET: Die AfD ist Schuld | STAKEHOLDER: Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung
Binden, Baken und ein neues Bündnis
Die politnews vom 28. November 2022 Umfrage zu Abgeordneten-Diäten | Neue Agentur Joan | Zweifel an Demokratie durch Armut | Erster Ehrenamtspreis für jüdisches Leben | Call für PolKomm-Tagung, u.v.m. WAHLTREND: Union & Grüne legen zu, AfD verliert | BUCH: Der Unbeugsame. Friedrich Merz, die Union und der Kampf um die Macht | TWEET: Buschmann’sche Einordnung | STAKEHOLDER: Haus der Geschichte
Berlin oder Bali – Hauptsache Twitter
Die politnews vom 21. November 2022 Grüne beliebteste Regierungspartei bei Public-Affairs-Verantwortlichen | Telegram für Linksaktivismus | Launch der Allianz Foundation | Rekord an Ordnungsrufen im Bundestag | Die politischen Top 40 unter 40, u. v. m. WAHLTREND: Union gewinnt, Grüne verlieren | BUCH: Das rebellische Spiel: Die Macht des Fußballs im Nahen Osten und die Katar-WM | TWEET: Wer motzt, fliegt raus | STAKEHOLDER: Human Rights Watch

Aktuelles aus unseren Politservices


Die neuesten politjobs

Die neuesten politcal-Events


Twitter


Diesmal gehen von meiner Seite besondere Grüße an @fritzfelgentreu raus, der von mir feierlich den „Tweet der Woche“-Award bekommen hat 🏆 https://twitter.com/polisphere/status/1599806035090640896

Am 8. Dezember feiert die 🚦ihren 1. Geburtstag. Und um es freundlich zu formulieren: Die Stimmung war oft wie an Heiligabend, wenn es den klassischen Familienzoff gibt. Wir blicken zurück – und auf die aktuellen Streitigkeiten in Sachen Einwanderungsrecht:https://www.polisphere.eu/de/ampel-ohne-mannschaftliche-geschlossenheit/