Putin fordert russische Wikipedia

Putin fordert russische Wikipedia – Der russische Präsident hat die Schaffung eines eigenen Online-Lexikons unter Aufsicht des Kremls angekündigt, das als Alternative zum Open-Source-Projekt Wikipedia dienen soll. In den nächsten drei Jahren sollen 24 Millioen € in das Projekt fließen. Die Maßnahme soll zu mehr Unabhängigkeit von ausländischen Quellen führen, KritikerInnen sehen darin jedoch einen Versuch der Informationskontrolle. Die Ankündigung kam nur wenige Tage nach Inkrafttreten eines neuen Internetgesetzes, das der Regierung bereits mehr Zugriff auf den Datenverkehr verschafft. ➡️ ZDF (Meldung)

18. November 2019
|

Related Posts