Apple-Chef fordert DSGVO für USA

Die DSGVO hat in Europa hohe Wellen geschlagen, aber nach fünf Monaten in Kraft hat sich keins der skizzierten Horrorszenarien bewahrheitet. Apple-Chef Tim Cook verlangte vergangene Woche am Rande einer Datenschutzkonferenz in Brüssel nun auch für die USA ein Datenschutzgesetz nach EU-Vorbild. Er betonte Apples Bekenntnis zur Privatsphäre seiner Nutzer und warnte gleichzeitig vor den datenbasierten Geschäftsmodellen seiner Konkurrenten wie Google und Facebook, die er als “datenindustriellen Komplex” bezeichnete. Netzpolitik.org deutet seinen Auftritt in erster Linie als geschickte Strategie, um u.a. angesichts der derzeit auf EU-Ebene diskutierten Einführung einer “Digitalsteuer” von Steuer-Taktiken und anderen Kritikpunkten der Firma abzulenken. ➡ netzpolitik.org: https://netzpolitik.org/2018/apple-chef-tim-cook-fordert-eine-datenschutzgrundverordnung-fuer-die-usa/

Related Posts