Facebook und Twitter – Wie viral agieren Minister und Ministerien?

Wie erfolgreich platzieren unsere Bundesministerien sowie ihre Ministerinnen und Minister digitale Inhalte bei Facebook und Twitter? Wie viele Bürger erreichen sie mit ihren Postings und Tweets? Der Hamburger Wahlbeobachter Martin Fuchs hat sich die Profile angeschaut und deren Aktivität auf ihre Viralität hin untersucht.

Im Ergebnis nutzen die Minister Facebook und Twitter auf sehr unterschiedliche Art und Weise und sind mehrheitlich entweder im einen oder im anderen Netzwerk verstärkt aktiv, selten jedoch in beiden gleichermaßen. Letzteres schafft allein Justizminister Heiko Maas, der die höchste Interaktionsrate bei Twitter erreicht und bei Facebook die höchste Interaktionsrate pro 1000 Fans unter den Ministern. Auf der Viralitätsskala gehen bei Twitter das Auswärtige Amt und das BMJV als Sieger hervor. Bei Facebook ist die Seite der Bundesregierung Best Practice.

Der Hamburger Wahlbeobachter hat durch seine Analyse ein interessantes Detail entdeckt: Die Performance der Ministerien und ihrer Chefs scheint nicht mit der personellen Ausstattung im Bereich der digitalen Kommunikation einherzugehen. Ganz im Gegenteil – das BMJV hat beispielsweise lediglich 0,35 Personalstellen. Die Facebookseite der Bundesregierung betreuen insgesamt 8 Personen, die jedoch zusätzlich weitere Tätigkeiten innerhalb des Bundespresseamtes wahrnehmen.

Die Details der Studie finden Sie auf dem Blog des Hamburger Wahlbeobachters: http://www.hamburger-wahlbeobachter.de/…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *